Categories: Spielberichte
      Date: 05.02.2018
     Title: Spielbericht 2. Damen

Stolberger SV - ASV SR Aachen 2 21:34

Rückrunde läuft!!!
Beim 2. Rückrundenspiel, konnten wir einen nie gefährdeten Kantersieg gegen unseren Lokalrivalen aus Stolberg einfahren. Nach 60 Minuten verließen wir, vollkommen verdient, mit 21:34 (10:18) als Sieger das Feld.



 

Waren an diesem Wochenende die Vorzeichen doch etwas anders, da wir nicht als Underdog ins Spiel gingen, sondern als Favorit. Doch von der 1. Minute an, zeigten wir, das wir hier die Punkte mit nach Hause nehmen wollten und spielten schnell und konzentriert. Über 0:3 / 3:6 / 6:9 erzielte, vor allem unsere linke Angriffsseite tolle Tore. Nach einem Zwischenstand von 7:12, fühlten wir uns zu sicher und unsere Abwehr wurde etwas unbeweglich, so das wir die Gastgeber auf 10:12 heran ließen. Eine Auszeit meinerseits rüttelte alle nochmal auf und in den letzten 8 Minuten der 1. Halbzeit erzielten wir 6 Tore in Folge und stellten den Halbzeitstand von 10:18 her.

Entsprechend euphorisch verlief die Pause. Alle strahlten und schworen sich aber darauf ein, nicht leichtsinnig zu werden, sondern genau so weiter zu kämpfen.

Gesagt, getan! In den ersten 5 Minuten spielten die Stolbergerinnen noch gut mit (13:20), doch dann kam unser 2. Schub und wir erzielten wieder 5 Tore in Folge zum 13:25 Zwischenstand. Nach dieser hohen Führung, ließ ich überwiegend die Spielerinnen aufs Feld, die bisher nicht so viele Spielanteile hatten. Auch sie zeigten was in ihnen steckt und über 17:27 / 18:30 / 19:33 spielten wir einen tollen Sieg heraus! Super erfreulich ist auch, das sich ALLE Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

Wiedermal hat sich die Mannschaft sehr geschlossen dargestellt und ihren absoluten Siegeswillen mehr als deutlich gezeigt. Wenn wir weiterhin soooo zusammen halten, dürfte das Abstiegsgespenst ein Gespenst bleiben! Bedanken möchten wir uns bei unseren tollen Zuschauern und der fast kompletten 1. Damenmannschaft, bedanken, die dieses Auswärtsspiel durch ihre lautstarke Unterstützung, zu einem Heimspiel machten.

Wohl verdient gehen wir in die „Karnevalspause“ und würden uns wieder über lautstarke Fans bei unserem nächsten Heimspiel freuen!