08.10.2018

Spielbericht 1. Herren


ASV SR Aachen - SG Ollheim-Straßfeld 29:25

Am vergangenen Samstag empfingen die Adler die Herren aus Ollheim. Die Vorzeichen versprachen ein spannendes Spiel , denn die Gäste hatten bereits Rheindorf bezwingen können, ein Konkurrent mit dem sich die Herren in der Vorwoche alles andere als leicht taten.

Kategorie: Spielberichte
Erstellt von: sylvia

 

Das Spiel startete mit Tempo und bis die Hausherren sich sortiert hatten, stand Ollheim schon mit einem vier Tore Vorsprung (1:5) vorne. In Minute Sieben entschied sich unsere Rückraumkeule Lennart Rietz, dass ihm dieses schnelle Spiel nicht steht und holte sich kurzfristig eine rote Befreiung von den beiden Unparteiischen ab. Nach der ersten Orientierungsphase begann nun auch Aachen mitzuspielen und konnte zur Hälfte der ersten Halbzeit ausgleichen (8:8).

Direkt nach dem Ausgleich begannen die Aachener zu zeigen, dass sie alles tun würden um die Punkte im heimischen Adlerhorst zu halten. Zur Halbzeit stand es dementsprechend 13:11.

In der zweiten Halbzeit legte man nun den besseren Start hin und setzte sich immer weiter ab. Vorne sowie hinten wurden nun die besprochenen Dinge umgesetzt und die höchste Führung gelang den Adlern dann in der 42. Minute (22:14). Dies gelang durch eine starke, von Peter Wiese gestellte Deckungsarbeit und den mit gut agierenden Mittelmännern und treffsicheren Außen geführten Angriffen, bei welchen sich auch zum ersten mal Emek Kocyigit mit 5 Treffern in die Torschützenliste eintragen konnte. Die anschließende kürzere Schwächephase ließ die Ollheimer noch einmal den Spielstand verkürzen aber jedoch den Sieg der Hausherren nie gefährden. Man trennte sich schlussendlich mit einem 29:25 Endstand.

In der kommenden Woche tritt man die Reise ins Siebengebierge an den Sonnenhügel an. Die Vergangenheit lehrte uns, dass wir alles in dieser Partie geben müssen um zählbares mitzunehmen.

Tore: Zimmermann, Terwiel (je 6), Kocyigit, Wulfestieg (je 5), Wiese (3), Durst, Frerichs (je 2)